Donnerstag, 24. Oktober 2019, 01:17 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Werner

unregistriert

1

Freitag, 8. Januar 2016, 14:36

Egoismus der anderen

Warum wollen eigentlich ständig andere Leute ihre eigenen Träume durch Dich realisiert sehen?
Sie labern Dir die Birne voll, bis Du erstickst. Aus Höflichkeit würgst Du sie nicht ab. Sie denken, dass sie ihr Gedankengut in Dich reinlabern können. Du wartest einfach nur bis sie fertig sind.
Dann möchten sie, dass Du genauso handelst, wie sie es Dir vorgesabbelt haben. Wenn Du das nicht machst, bekommst Du nen Arschtritt.

Wer hat heutzutage schon noch Träume? Und warum sollte man sie haben? Sie werden doch eh gleich wieder planiert. Wir waren Kinder. Kinder haben Träume. Erfolgreich wurden sie planiert von unserem Vater bis aufs ärgste und dann anschließend von der Gesellschaft, was ihm und seiner Erziehung wiederum recht gab.
Aus lauter Egoismus zieht er ran und stößt wieder weg, so wie er "Lust" hat.
Wie wenig konnte unsere Generation bereits sich noch die Lustfrage stellen? Und wie siehts mit den Kommenden aus??? Wir werden dann auch noch als Generation Maybe betitelt. Ja alles kommt von was, alles hat seine Ursache. Wer nichts macht, macht keine Fehler. Und wem der Kopf total verdreht wurde, von hier nach da gezerrt wurde, wird dann auch noch geprügelt für das Verhalten, was die Gesellschaft ihm vorgegeben hat.
Das Problem von D und allen anderen Ländern, die sich daran ein Vorbild genommen haben, ist, dass Du es hier keinem recht machen kannst. DAS ist es einfach. Wisst ihr, wie widersprüchlich ihr seid?

Bist Du arbeitslos z.B. und meldest Dich nicht auf dem Amt, weil Du den Staat nicht belasten willst, kriegst Du auch wieder einen über den Latz. Wirst dafür bestraft mit Sperrzeiten? Du schonst die Kasse des Staates und wirst dafür geprügelt? Macht das Sinn? Hat man mir dort jemals nen ordentlichen Job vermittelt? Die habe ich mir selbst gesucht.

Dann bist Du manchen auf einmal zu nüchtern und es passt ihnen nicht, dass Du so desillusioniert durch die Welt läufst und wollen was Gutes an Dir anrichten.
Ja seid ihr denn total bescheuert?
Von diesem Hin- und Hergezerre hier. Und es ist doch nur reiner Egoismus. Sie wollen sich nur selbst in Dir verwirklichen. Jeder will nur seine eigene Meinung durchgesetzt bekommen.
Wenn sie was Gutes tun wolln, dann doch nur um einen Beweis dafür zu haben, dass sie selbst ein guter Mensch sind. Sonst würden sie fragen, was man brauchen könnte. Wer wirklich was gutes tun möchte, muss in die Vollen. Muss sich mit den Personen unterhalten und erfahren was sie brauchen. Muss sich dreckig machen, so wie ich es nenne. Deswegen finde ich das Thema "Brücken bauen" total heuchlerisch.
Man will selbst nur so und so viel geben, sich aber nicht wirklich auf jemanden einlassen.
Ja, dann kannst Du auch niemandem helfen und auch nicht wirklich was voneinander lernen. Bleibst dumm.
Dummheit haben wir genug.
Wie zerrt man noch an einem, der schon lange gegangen ist und dem Rest ne Wand hingestellt hat? Gar nicht mehr.
Also ich habe gelernt ohne zu (über)leben. Nicht aus Egoismus, sondern aus reinem Selbstschutz. Tut mir leid, so viel widersprüchliches Zeug, das hört man sonst nur von total verwirrten Leuten. Der deutsche egoistische Komplex.

Peaches

unregistriert

2

Freitag, 8. Januar 2016, 20:47

Warum wollen eigentlich ständig andere Leute ihre eigenen Träume durch Dich realisiert sehen?
Sie labern Dir die Birne voll, bis Du erstickst. Aus Höflichkeit würgst Du sie nicht ab. Sie denken, dass sie ihr Gedankengut in Dich reinlabern können. Du wartest einfach nur bis sie fertig sind.
Dann möchten sie, dass Du genauso handelst, wie sie es Dir vorgesabbelt haben. Wenn Du das nicht machst, bekommst Du nen Arschtritt.
Da liegt schon mal dein erster Denkfehler. Aus Höflichkeit nicht abwürgen? Halten die auch aus Höflichkeit mal den Rand? Ne? Dann brauchst du auch nicht zuhören. Klar möchten sie dann das du so handelst schliesslich haste brav zugehört. :auslach

Zitat


Wer
hat heutzutage schon noch Träume? Und warum sollte man sie haben? Sie
werden doch eh gleich wieder planiert. Wir waren Kinder. Kinder haben
Träume. Erfolgreich wurden sie planiert von unserem Vater bis aufs
ärgste und dann anschließend von der Gesellschaft, was ihm und seiner
Erziehung wiederum recht gab.
Aus lauter Egoismus zieht er ran und stößt wieder weg, so wie er "Lust" hat.
Wie
wenig konnte unsere Generation bereits sich noch die Lustfrage stellen?
Und wie siehts mit den Kommenden aus??? Wir werden dann auch noch als
Generation Maybe betitelt. Ja alles kommt von was, alles hat seine
Ursache. Wer nichts macht, macht keine Fehler. Und wem der Kopf total
verdreht wurde, von hier nach da gezerrt wurde, wird dann auch noch
geprügelt für das Verhalten, was die Gesellschaft ihm vorgegeben hat.
Das einzige was hier widersprüchlich ist, ist die Tatsache das du immer noch zuhörst obwohl du weisst das Papa und alle anderen Müll labern. Träume leben heisst auch drauf scheissen was der Rest sagt. Alle haben gesagt die Erde ist flach, Columbus ist trotzdem losgesegelt.
Kein Mensch erfüllt sich irgendeinen Traum wenn er sich von anderen diktieren lässt was er zu tun und zu lassen hat. Das Leben is kein Wunschkonzert, wenn du einen Traum hast dann arbeite so lange dran bis er sich erfüllt und nicht bis dir jemand gestattet damit anzufangen.

Zitat

Das Problem von D und allen anderen Ländern, die sich daran ein Vorbild
genommen haben, ist, dass Du es hier keinem recht machen kannst. DAS ist
es einfach. Wisst ihr, wie widersprüchlich ihr seid?
Schon wieder der gleiche Denkfehler. Es ist unmöglich es allen recht zu machen. Und warum solltest du das wollen? Schliesslich reisst sich die Welt nicht gerade die Arschfalte auf um es DIR recht zu machen oder?!

Zitat

Bist Du arbeitslos z.B. und meldest Dich nicht auf dem Amt, weil Du den
Staat nicht belasten willst, kriegst Du auch wieder einen über den Latz.
Wirst dafür bestraft mit Sperrzeiten? Du schonst die Kasse des Staates
und wirst dafür geprügelt? Macht das Sinn? Hat man mir dort jemals nen
ordentlichen Job vermittelt? Die habe ich mir selbst gesucht.
So, das is der grösste Schmu den ich heute höre! Nicht arbeitlos melden damit du den Staat nicht zur Last fällst???? Dein Ernst? :eek
In Relation zu den ganzen Millionen Euro die der Staat in Griechenland reingepumpt hat oder in irgendwelchen Behördenschwachfug, bist du nicht mal das Staubkorn auf Angelas Lesebrille auch wenn du dich dein Leben lang arbeitslos meldest. Was nicht heisst das du es tun solltest. Denn rutscht du in Hartz 4 dann wars das mit den grossen Träumen für eine lange Zeit.

Ich glaub eher das du dich nicht arbeitslos gemeldet hast und dann gemerkt hast das die Kohle knapp wird und anstatt dir nen dritten Basis job zu suchen meldest du dich arbeitslos. Klar das das Assiamt dich dann sperrt, wer zu spät kommt den bestraft das Leben. Ich muss sagen ich hasse dieses Amt aber hier muss ich was zu deren Verteidigung sagen.
Niemand ist gesetzlich verplichtet sich arbeitslos zu melden. Aber dann solltest du nicht irgendwann dort aufkreuzen und heulen das du nix zu fressen hast, daran hättest du nämlich früher denken sollen!!!! :ansage

Ich mache lieber drei 450€ jobs als beim Assiamt aufzutauchen. Die vermitteln keine Jobs, die drücken die 1€ Zwangsarbeiten auf und hoffen das du dich verpisst. Danke für nix, ich such mir lieber was über die Zeitung! :fies

Zitat

Dann bist Du manchen auf einmal zu nüchtern und es passt ihnen nicht,
dass Du so desillusioniert durch die Welt läufst und wollen was Gutes an
Dir anrichten.

Ja seid ihr denn total bescheuert?

Von diesem Hin- und Hergezerre hier. Und es ist doch nur reiner
Egoismus. Sie wollen sich nur selbst in Dir verwirklichen. Jeder will
nur seine eigene Meinung durchgesetzt bekommen.

Wenn sie was Gutes tun wolln, dann doch nur um einen Beweis dafür zu
haben, dass sie selbst ein guter Mensch sind. Sonst würden sie fragen,
was man brauchen könnte. Wer wirklich was gutes tun möchte, muss in die
Vollen. Muss sich mit den Personen unterhalten und erfahren was sie
brauchen. Muss sich dreckig machen, so wie ich es nenne. Deswegen finde
ich das Thema "Brücken bauen" total heuchlerisch.

Man will selbst nur so und so viel geben, sich aber nicht wirklich auf jemanden einlassen.

Ja, dann kannst Du auch niemandem helfen und auch nicht wirklich was voneinander lernen. Bleibst dumm.

Dummheit haben wir genug.

Wie zerrt man noch an einem, der schon lange gegangen ist und dem Rest ne Wand hingestellt hat? Gar nicht mehr.

Also ich habe gelernt ohne zu (über)leben. Nicht aus Egoismus, sondern
aus reinem Selbstschutz. Tut mir leid, so viel widersprüchliches Zeug,
das hört man sonst nur von total verwirrten Leuten. Der deutsche
egoistische Komplex.
Zum Schluss, jeder in dieser Welt wird versuchen dir irgendetwas "Mit auf dem Weg zu geben" um es ganz zuckersüss schön zu reden. Lässt du es mit dir machen, bist du ein Opfer und zwar zurecht! Den 'netten' Menschen fressen die dummen Hunde.
Viel Gerede hier aber im Grunde nur Gejammer wie ungerecht doch die Welt ist. Oh armes Baby, Buuhuuuu.
Newsflash Alter, die Welt war nie fair! Wer seine Träume leben will und wer was an seiner Situation ändern möchte, der muss verdammt noch mal seinen breit gesessenen Arsch hoch kriegen und diese Cellulite übersähten Beine in die richtige Richtung treiben und nicht darüber heulen das alle anderen kreuzdebile Egoisten sind und der Staat einem nicht hilft. Lass diese arschigen Egoisten labern und sie zu das du in die Gänge kommst!!!
I don't care if your World is ending today, because I wasn't invited to it anyway. :fies

Spurdo :DDDD :DDD :DD

unregistriert

3

Samstag, 9. Januar 2016, 12:26

Das Land der Masochisten und Sadisten

Hahahahahahahaha! xD
Ich konnte gerade nicht mehr. So dumm kann echt nur ein deutscher Gutmensch sein. Lässt sich von drei Jobs vom Amt knechten weil er es auf imaginäres "Stolz" und "Ehre" beruft. Wieso arbeitest du nicht schwarz? Würdest mehr Geld dafür bekommen. Du musst die anderen abziehen wo es nur geht (mit Vorsicht!), um den maximalen Wohlstand für dich und deine Familie zu sichern.

Es gibt sowieso keine feste Moral mehr in einer Welt wo ein "Gott" keine Relevanz mehr hat. Wenn alles nur auf Naturgesetzen zurückzuführen ist, dann kannst du in dieser Welt machen was du willst. Es gibt kein Gut und Böse. Alles steht in eigener Relation. Des einen Leid ist des anderen Freud. Belaste deinen Kopf doch nicht mit poltischen Anschauungen, Idealen oder sonstigen künstlich geschaffenen Mist. Es geht nur ums überleben und fortpflanzen. In unserer Zivilisation halt nur auf eine hinterlistige und geschickte Weise. Der Darwinismus müsste euch doch was sagen. ;)

Falls es nur eine Kopfsache sein sollte, kann ich euch folgende Bücher empfehlen:
Die Psychologie der Realität: Eine Schatzkiste für Denker und Lenker
von Helmut Krebs, Michael von Prollius

Power: Die 48 Gesetze der Macht: Kompaktausgabe
von Robert Greene

Das große Buch der Affirmationen:
Für alle Lebenslagen: Gesundheit, Selbstwert, Partnerschaft, Familie, Beruf, Trauer
von Susanne Marx
Nützliche soziale Kontakte knüpfen! Sport treiben! Geld erwirtschaften! Viel Spaß in der harten Realität beim kämpfen statt beim klagen. :thumbsup:

We livin this til the day that we die,
Survival of the fit only the strong survive.

Gutmensch?

unregistriert

4

Sonntag, 10. Januar 2016, 19:09

Warum wollen eigentlich ständig andere Leute ihre eigenen Träume durch Dich realisiert sehen?
Sie labern Dir die Birne voll, bis Du erstickst. Aus Höflichkeit würgst Du sie nicht ab. Sie denken, dass sie ihr Gedankengut in Dich reinlabern können. Du wartest einfach nur bis sie fertig sind.
Dann möchten sie, dass Du genauso handelst, wie sie es Dir vorgesabbelt haben. Wenn Du das nicht machst, bekommst Du nen Arschtritt.
Da liegt schon mal dein erster Denkfehler. Aus Höflichkeit nicht abwürgen? Halten die auch aus Höflichkeit mal den Rand? Ne? Dann brauchst du auch nicht zuhören. Klar möchten sie dann das du so handelst schliesslich haste brav zugehört. :auslach
Tolle Einstellung. Wer nicht mehr zuhört, lernt auch nichts. Wie lange Du zuhören musst, merkst Du am Ende des Gesprächs. Manche Leute öffnen sich auch erst nach einer Weile. Dann pendeln wir wieder ins andere Extrem, geht nur schwarz-weiß. Hat nichts mit Gutmensch zu tun, sondern Intelligenz.
=> Dumme Logik

Zitat


Wer
hat heutzutage schon noch Träume? Und warum sollte man sie haben? Sie
werden doch eh gleich wieder planiert. Wir waren Kinder. Kinder haben
Träume. Erfolgreich wurden sie planiert von unserem Vater bis aufs
ärgste und dann anschließend von der Gesellschaft, was ihm und seiner
Erziehung wiederum recht gab.
Aus lauter Egoismus zieht er ran und stößt wieder weg, so wie er "Lust" hat.
Wie
wenig konnte unsere Generation bereits sich noch die Lustfrage stellen?
Und wie siehts mit den Kommenden aus??? Wir werden dann auch noch als
Generation Maybe betitelt. Ja alles kommt von was, alles hat seine
Ursache. Wer nichts macht, macht keine Fehler. Und wem der Kopf total
verdreht wurde, von hier nach da gezerrt wurde, wird dann auch noch
geprügelt für das Verhalten, was die Gesellschaft ihm vorgegeben hat.
Das einzige was hier widersprüchlich ist, ist die Tatsache das du immer noch zuhörst obwohl du weisst das Papa und alle anderen Müll labern. Träume leben heisst auch drauf scheissen was der Rest sagt. Alle haben gesagt die Erde ist flach, Columbus ist trotzdem losgesegelt.
Kein Mensch erfüllt sich irgendeinen Traum wenn er sich von anderen diktieren lässt was er zu tun und zu lassen hat. Das Leben is kein Wunschkonzert, wenn du einen Traum hast dann arbeite so lange dran bis er sich erfüllt und nicht bis dir jemand gestattet damit anzufangen.
Ähm, wem erzählst Du das? Mir? Nichts anderes habe ich getan, aber siehst Du in etwa wo die Zukunft hin tendiert?

Zitat

Das Problem von D und allen anderen Ländern, die sich daran ein Vorbild
genommen haben, ist, dass Du es hier keinem recht machen kannst. DAS ist
es einfach. Wisst ihr, wie widersprüchlich ihr seid?
Schon wieder der gleiche Denkfehler. Es ist unmöglich es allen recht zu machen. Und warum solltest du das wollen? Schliesslich reisst sich die Welt nicht gerade die Arschfalte auf um es DIR recht zu machen oder?!
Das hat niemand verlangt, aber nochmal: siehst Du in etwa wo die Zukunft hingeht, nur ein kleines bisschen? Es geht dann nicht mehr nur um nicht Unterstützung sondern Ablehnung oder Boykott. Nicht verständlich, dachte ich mir. Aber mir zu aufwendig, um es Dir zu erklären.

Zitat

Bist Du arbeitslos z.B. und meldest Dich nicht auf dem Amt, weil Du den
Staat nicht belasten willst, kriegst Du auch wieder einen über den Latz.
Wirst dafür bestraft mit Sperrzeiten? Du schonst die Kasse des Staates
und wirst dafür geprügelt? Macht das Sinn? Hat man mir dort jemals nen
ordentlichen Job vermittelt? Die habe ich mir selbst gesucht.
So, das is der grösste Schmu den ich heute höre! Nicht arbeitlos melden damit du den Staat nicht zur Last fällst???? Dein Ernst? :eek
In Relation zu den ganzen Millionen Euro die der Staat in Griechenland reingepumpt hat oder in irgendwelchen Behördenschwachfug, bist du nicht mal das Staubkorn auf Angelas Lesebrille auch wenn du dich dein Leben lang arbeitslos meldest. Was nicht heisst das du es tun solltest. Denn rutscht du in Hartz 4 dann wars das mit den grossen Träumen für eine lange Zeit.

Ich glaub eher das du dich nicht arbeitslos gemeldet hast und dann gemerkt hast das die Kohle knapp wird und anstatt dir nen dritten Basis job zu suchen meldest du dich arbeitslos. Klar das das Assiamt dich dann sperrt, wer zu spät kommt den bestraft das Leben. Ich muss sagen ich hasse dieses Amt aber hier muss ich was zu deren Verteidigung sagen.
Niemand ist gesetzlich verplichtet sich arbeitslos zu melden. Aber dann solltest du nicht irgendwann dort aufkreuzen und heulen das du nix zu fressen hast, daran hättest du nämlich früher denken sollen!!!! :ansage

Ich mache lieber drei 450€ jobs als beim Assiamt aufzutauchen. Die vermitteln keine Jobs, die drücken die 1€ Zwangsarbeiten auf und hoffen das du dich verpisst. Danke für nix, ich such mir lieber was über die Zeitung! :fies

Glauben heißt nicht wissen. Du kümmerst Dich selbst um nen Job und musst Dich nach den Unternehmen richten. Manchmal weißt Du dann nicht, wie lange es dauert. Wie kann man da kalkulieren? Das fördert vor allen Dingen auch immer das gleich erst Beste zu nehmen. Da ist die Problematik in der Kalkulation. Sachen, die Du im Voraus nicht weiiißt? Wenn viele eine Einstellung wie Du vertreten, kann ich dann wiederum verstehen, warum es Leute gibt, die über die hetzen, die auf dem Arbeitsamt rumlungern. Sie sehen das Ganze als etwas toootal selbstverständliches an, dass Papa Staat für Dich da zu sein hat Dein ganzes Leben. Ja, das sehe ich nicht so. Der Staat sind wir alle. Wenn politische Entscheidungen getroffen werden die viel kosten, kann man sich darüber aufregen, aber bist Du in der Politik? Weißt Du, was die zu leisten haben. Denke nicht. Das ist Thekengequatsche. Wir sind ein Gesamtsystem und man sollte für das gesamte System mitdenken und hier und da die Ressourcen schonen, wo man kann. Gutmensch? Nicht wirklich. Das ist meine Art der Kalkulation, total neutral. Ohne Gefühl.

Zitat

Dann bist Du manchen auf einmal zu nüchtern und es passt ihnen nicht,
dass Du so desillusioniert durch die Welt läufst und wollen was Gutes an
Dir anrichten.

Ja seid ihr denn total bescheuert?

Von diesem Hin- und Hergezerre hier. Und es ist doch nur reiner
Egoismus. Sie wollen sich nur selbst in Dir verwirklichen. Jeder will
nur seine eigene Meinung durchgesetzt bekommen.

Wenn sie was Gutes tun wolln, dann doch nur um einen Beweis dafür zu
haben, dass sie selbst ein guter Mensch sind. Sonst würden sie fragen,
was man brauchen könnte. Wer wirklich was gutes tun möchte, muss in die
Vollen. Muss sich mit den Personen unterhalten und erfahren was sie
brauchen. Muss sich dreckig machen, so wie ich es nenne. Deswegen finde
ich das Thema "Brücken bauen" total heuchlerisch.

Man will selbst nur so und so viel geben, sich aber nicht wirklich auf jemanden einlassen.

Ja, dann kannst Du auch niemandem helfen und auch nicht wirklich was voneinander lernen. Bleibst dumm.

Dummheit haben wir genug.

Wie zerrt man noch an einem, der schon lange gegangen ist und dem Rest ne Wand hingestellt hat? Gar nicht mehr.

Also ich habe gelernt ohne zu (über)leben. Nicht aus Egoismus, sondern
aus reinem Selbstschutz. Tut mir leid, so viel widersprüchliches Zeug,
das hört man sonst nur von total verwirrten Leuten. Der deutsche
egoistische Komplex.
Zum Schluss, jeder in dieser Welt wird versuchen dir irgendetwas "Mit auf dem Weg zu geben" um es ganz zuckersüss schön zu reden. Lässt du es mit dir machen, bist du ein Opfer und zwar zurecht! Den 'netten' Menschen fressen die dummen Hunde.
Viel Gerede hier aber im Grunde nur Gejammer wie ungerecht doch die Welt ist. Oh armes Baby, Buuhuuuu.
Newsflash Alter, die Welt war nie fair! Wer seine Träume leben will und wer was an seiner Situation ändern möchte, der muss verdammt noch mal seinen breit gesessenen Arsch hoch kriegen und diese Cellulite übersähten Beine in die richtige Richtung treiben und nicht darüber heulen das alle anderen kreuzdebile Egoisten sind und der Staat einem nicht hilft. Lass diese arschigen Egoisten labern und sie zu das du in die Gänge kommst!!!
I don't care if your World is ending today, because I wasn't invited to it anyway. :fies
Den netten Menschen fressen die Hunde. Nochmal: echt... super Einstellung. So wird mit Sicherheit was aus Dir.

Propoos

unregistriert

5

Sonntag, 10. Januar 2016, 23:18

Peaches, wessen Kakao betest Du da runter? Denkst Du nicht, es ist Zeit.. to make up your own mind?
Am gefährlichsten sage ich immer sind die Mitläufer. Die, die nciht denken und sich in alles reinbuchsieren lassen.
Mache mir echt Sorgen. Wenn es mehrere solcher Leute gibt, dann ist es kein Wunder, dass wir uns dahin bewegt haben, wo wir jetzt stehen. Granulier das Gequatsche mal runter auf WIRKLICHE persönliche Meinung.
Da ist nur noch emptiness.
Glaube nicht, dass Du wirklich aus Erfahrung sprichst.
Natürlich scheint das System widersprüchlich, weil es unterschiedliche Realitäten gibt. Die einen wissen nix von denen, die anderen nix von den anderen. Aber jeder hat ne Meinung. Was ja auch ok ist.
Wenn wir aber in die Richtung gehen, dass Meinung so ausschlaggebend ist, dass de Dir Möglichkeiten, Chancen verbaust schon im Voraus, wo keine wirkliche Unterhaltung stattgefunden hat...
ah vergess es. Das raffst de sicherlich net.
Warum wollen eigentlich ständig andere Leute ihre eigenen Träume durch Dich realisiert sehen?
Sie labern Dir die Birne voll, bis Du erstickst. Aus Höflichkeit würgst Du sie nicht ab. Sie denken, dass sie ihr Gedankengut in Dich reinlabern können. Du wartest einfach nur bis sie fertig sind.
Dann möchten sie, dass Du genauso handelst, wie sie es Dir vorgesabbelt haben. Wenn Du das nicht machst, bekommst Du nen Arschtritt.
Da liegt schon mal dein erster Denkfehler. Aus Höflichkeit nicht abwürgen? Halten die auch aus Höflichkeit mal den Rand? Ne? Dann brauchst du auch nicht zuhören. Klar möchten sie dann das du so handelst schliesslich haste brav zugehört. :auslach

Zitat


Wer
hat heutzutage schon noch Träume? Und warum sollte man sie haben? Sie
werden doch eh gleich wieder planiert. Wir waren Kinder. Kinder haben
Träume. Erfolgreich wurden sie planiert von unserem Vater bis aufs
ärgste und dann anschließend von der Gesellschaft, was ihm und seiner
Erziehung wiederum recht gab.
Aus lauter Egoismus zieht er ran und stößt wieder weg, so wie er "Lust" hat.
Wie
wenig konnte unsere Generation bereits sich noch die Lustfrage stellen?
Und wie siehts mit den Kommenden aus??? Wir werden dann auch noch als
Generation Maybe betitelt. Ja alles kommt von was, alles hat seine
Ursache. Wer nichts macht, macht keine Fehler. Und wem der Kopf total
verdreht wurde, von hier nach da gezerrt wurde, wird dann auch noch
geprügelt für das Verhalten, was die Gesellschaft ihm vorgegeben hat.
Das einzige was hier widersprüchlich ist, ist die Tatsache das du immer noch zuhörst obwohl du weisst das Papa und alle anderen Müll labern. Träume leben heisst auch drauf scheissen was der Rest sagt. Alle haben gesagt die Erde ist flach, Columbus ist trotzdem losgesegelt.
Kein Mensch erfüllt sich irgendeinen Traum wenn er sich von anderen diktieren lässt was er zu tun und zu lassen hat. Das Leben is kein Wunschkonzert, wenn du einen Traum hast dann arbeite so lange dran bis er sich erfüllt und nicht bis dir jemand gestattet damit anzufangen.

Zitat

Das Problem von D und allen anderen Ländern, die sich daran ein Vorbild
genommen haben, ist, dass Du es hier keinem recht machen kannst. DAS ist
es einfach. Wisst ihr, wie widersprüchlich ihr seid?
Schon wieder der gleiche Denkfehler. Es ist unmöglich es allen recht zu machen. Und warum solltest du das wollen? Schliesslich reisst sich die Welt nicht gerade die Arschfalte auf um es DIR recht zu machen oder?!

Zitat

Bist Du arbeitslos z.B. und meldest Dich nicht auf dem Amt, weil Du den
Staat nicht belasten willst, kriegst Du auch wieder einen über den Latz.
Wirst dafür bestraft mit Sperrzeiten? Du schonst die Kasse des Staates
und wirst dafür geprügelt? Macht das Sinn? Hat man mir dort jemals nen
ordentlichen Job vermittelt? Die habe ich mir selbst gesucht.
So, das is der grösste Schmu den ich heute höre! Nicht arbeitlos melden damit du den Staat nicht zur Last fällst???? Dein Ernst? :eek
In Relation zu den ganzen Millionen Euro die der Staat in Griechenland reingepumpt hat oder in irgendwelchen Behördenschwachfug, bist du nicht mal das Staubkorn auf Angelas Lesebrille auch wenn du dich dein Leben lang arbeitslos meldest. Was nicht heisst das du es tun solltest. Denn rutscht du in Hartz 4 dann wars das mit den grossen Träumen für eine lange Zeit.

Ich glaub eher das du dich nicht arbeitslos gemeldet hast und dann gemerkt hast das die Kohle knapp wird und anstatt dir nen dritten Basis job zu suchen meldest du dich arbeitslos. Klar das das Assiamt dich dann sperrt, wer zu spät kommt den bestraft das Leben. Ich muss sagen ich hasse dieses Amt aber hier muss ich was zu deren Verteidigung sagen.
Niemand ist gesetzlich verplichtet sich arbeitslos zu melden. Aber dann solltest du nicht irgendwann dort aufkreuzen und heulen das du nix zu fressen hast, daran hättest du nämlich früher denken sollen!!!! :ansage

Ich mache lieber drei 450€ jobs als beim Assiamt aufzutauchen. Die vermitteln keine Jobs, die drücken die 1€ Zwangsarbeiten auf und hoffen das du dich verpisst. Danke für nix, ich such mir lieber was über die Zeitung! :fies

Zitat

Dann bist Du manchen auf einmal zu nüchtern und es passt ihnen nicht,
dass Du so desillusioniert durch die Welt läufst und wollen was Gutes an
Dir anrichten.

Ja seid ihr denn total bescheuert?

Von diesem Hin- und Hergezerre hier. Und es ist doch nur reiner
Egoismus. Sie wollen sich nur selbst in Dir verwirklichen. Jeder will
nur seine eigene Meinung durchgesetzt bekommen.

Wenn sie was Gutes tun wolln, dann doch nur um einen Beweis dafür zu
haben, dass sie selbst ein guter Mensch sind. Sonst würden sie fragen,
was man brauchen könnte. Wer wirklich was gutes tun möchte, muss in die
Vollen. Muss sich mit den Personen unterhalten und erfahren was sie
brauchen. Muss sich dreckig machen, so wie ich es nenne. Deswegen finde
ich das Thema "Brücken bauen" total heuchlerisch.

Man will selbst nur so und so viel geben, sich aber nicht wirklich auf jemanden einlassen.

Ja, dann kannst Du auch niemandem helfen und auch nicht wirklich was voneinander lernen. Bleibst dumm.

Dummheit haben wir genug.

Wie zerrt man noch an einem, der schon lange gegangen ist und dem Rest ne Wand hingestellt hat? Gar nicht mehr.

Also ich habe gelernt ohne zu (über)leben. Nicht aus Egoismus, sondern
aus reinem Selbstschutz. Tut mir leid, so viel widersprüchliches Zeug,
das hört man sonst nur von total verwirrten Leuten. Der deutsche
egoistische Komplex.
Zum Schluss, jeder in dieser Welt wird versuchen dir irgendetwas "Mit auf dem Weg zu geben" um es ganz zuckersüss schön zu reden. Lässt du es mit dir machen, bist du ein Opfer und zwar zurecht! Den 'netten' Menschen fressen die dummen Hunde.
Viel Gerede hier aber im Grunde nur Gejammer wie ungerecht doch die Welt ist. Oh armes Baby, Buuhuuuu.
Newsflash Alter, die Welt war nie fair! Wer seine Träume leben will und wer was an seiner Situation ändern möchte, der muss verdammt noch mal seinen breit gesessenen Arsch hoch kriegen und diese Cellulite übersähten Beine in die richtige Richtung treiben und nicht darüber heulen das alle anderen kreuzdebile Egoisten sind und der Staat einem nicht hilft. Lass diese arschigen Egoisten labern und sie zu das du in die Gänge kommst!!!
I don't care if your World is ending today, because I wasn't invited to it anyway. :fies

Peaches

unregistriert

6

Montag, 11. Januar 2016, 20:24

Peaches, wessen Kakao betest Du da runter? Denkst Du nicht, es ist Zeit.. to make up your own mind?
Am gefährlichsten sage ich immer sind die Mitläufer. Die, die nciht denken und sich in alles reinbuchsieren lassen.
Mache mir echt Sorgen. Wenn es mehrere solcher Leute gibt, dann ist es kein Wunder, dass wir uns dahin bewegt haben, wo wir jetzt stehen. Granulier das Gequatsche mal runter auf WIRKLICHE persönliche Meinung.
Da ist nur noch emptiness.
Glaube nicht, dass Du wirklich aus Erfahrung sprichst.
Natürlich scheint das System widersprüchlich, weil es unterschiedliche Realitäten gibt. Die einen wissen nix von denen, die anderen nix von den anderen. Aber jeder hat ne Meinung. Was ja auch ok ist.
Wenn wir aber in die Richtung gehen, dass Meinung so ausschlaggebend ist, dass de Dir Möglichkeiten, Chancen verbaust schon im Voraus, wo keine wirkliche Unterhaltung stattgefunden hat...
ah vergess es. Das raffst de sicherlich net.
Das einzige was ich nicht raffe ist die Tatsache das die Leute kein Deutsch mehr können. Emptiness? Ernsthaft? Kannste auch deutsch oder laberst DU nur den Denglisch Sponks nach?
Ich habe genug Leute auf meinem Weg gesehen. Leute die hart arbeiten, Probleme haben und es trotzdem zu was gebracht haben und die Weichflöten die noch nicht mal einen Putzjob behalten weil sie den Mop verkehrt rum halten und um 10 anstatt um 8 uhr morgens auftauchen.
Das sind dann auch die die auf dem Amt auftauchen und denen verklickern wollen das zwischen Party, ausschlafen, Hartz IV TV und minijob nicht mal Zeit war anzurufen und denen zu melden das sie den Termin nicht wahrnehmen können.
Bist wahrscheinlich selber einer der das Assiamt nie von innen gesehen hat. War nur einmal da nach der Ausbildung und nie wieder! Danke, hab genug Weichflöten für den Rest meines Lebens gesehen. Jammern aber nix gebacken kriegen, so wollte ich nicht enden! Klar gibts da auch bestimmt den einen oder anderen der wirklich Unterstützung braucht aber den Rest kannste in der Pfeife rauchen. :thumbdown:

Das einzige was Politiker tun ist Sachen tot diskutieren bis niemand mehr weiss um was es eigentlich geht. Scheint ja zu klappen bei dir und all den anderen Gutmenschen. Hätte gern deren Gehalt nur fürs labern allein.
Labern bringt nix, das is Hippie Ideologie. Unsere Welt wär besser wenn man damit jedes Problem lösen könnte. Wenn du was erreichen willst musst du es anpacken und selber machen. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. :ansage

Peaches

unregistriert

7

Montag, 11. Januar 2016, 20:39


Den netten Menschen fressen die Hunde. Nochmal: echt... super Einstellung. So wird mit Sicherheit was aus Dir.
Aus mir ist schon was geworden, du Lurch. :fies Aber nicht weil ich Hippies wie dir zuhöre sondern weil ich selbst was für mich und meine Zukunft tu. Meine Miete, mein Auto und meine Brötchen muss ich mir selber verdienen, die verdient keiner für mich! Das verdiene ich mir nicht indem ich Politikern oder dir beim labern zuhöre, sondern indem ich jeden Tag arbeite und meinen Beruf nachgehe. Bist wahrscheinlich auch so ein Gutmensch der sagt: "Du bist Deutschland." So ein Quark!
Assiamt schön und gut. Sicherlich auch eine vorübergehende Lösung. Aber die sind nicht da um Leuten zu 'helfen'. Die wollen das man aus der Statistik verschwindet, das is ihr Job. Ob du dabei in die Zeitarbeit gehst und Sklavenarbeit zum niedrigen Lohn machst ist denen doch schnuppe. Hauptsache die Statistik stimmt! Also den netten sprich naiven Menschen fressen die Hunde! Wieso ist das so schwer zu kapieren? :wand

Methusalem

unregistriert

8

Dienstag, 12. Januar 2016, 03:31

Hier mein Rat für dich:
1. Finde "dein Ding"
2. Mach "dein Ding".
Egal was irgendwer erwartet, egal welche Stolpersteine dabei im Weg liegen, achte nur auf "dein Ding" und wie du es realisierst. Das Zentrum deines Lebens ist was DU willst und nicht was du denkst was jemand anderes oder eine dämliche Behörde wünschen können würde. Wünschen, dann denken und dann machen bringt dich nach vorn. Du hast kein "Ding"? Finde es, oder dein Leben wird voll Scheisse sein. Ende der Durchsage.
Ende der Durchsage.

Werner

unregistriert

9

Dienstag, 12. Januar 2016, 12:50

Danke, Mehusalem.
Das war genau das, an was ich mich gehalten habe. Ich habs gefunden. Es lässt sich so nicht mehr realisieren, weil Grundlagen weggezogen wurden. Aber das ist nicht schlimm. Habe alles dafür getan.
Es zwickt nun nichts mehr.
Ob ein Leben "voll Scheiße" ist, hängt von Deiner Einstellung ab, von Deiner persönlichen Bewertung.
Die ist es, die Dich letztendlich zufrieden macht. Von außen kann Dich nichts füllen und ist sowieso alles Scheiße, wenn Du ne Bruchbude als Menschenkonstrukt mit Dir schleppst.
Goldene Regel: mach Dich selbst zu.
Hier mein Rat für dich:
1. Finde "dein Ding"
2. Mach "dein Ding".
Egal was irgendwer erwartet, egal welche Stolpersteine dabei im Weg liegen, achte nur auf "dein Ding" und wie du es realisierst. Das Zentrum deines Lebens ist was DU willst und nicht was du denkst was jemand anderes oder eine dämliche Behörde wünschen können würde. Wünschen, dann denken und dann machen bringt dich nach vorn. Du hast kein "Ding"? Finde es, oder dein Leben wird voll Scheisse sein. Ende der Durchsage.
Ende der Durchsage.

Elisabeth

unregistriert

10

Dienstag, 12. Januar 2016, 13:36

Methusalem, ist das das, was ihr den 18jährigen mitgebt auf den Weg?
Und sonst nichts? Leere Parolen, mit knowhow können wir wohl nicht aufwarten. Like a business coach?
"Jo, ich habs selbst noch nicht gefunden, aber ich hab auf jedenfall anderen immer was zu sagen"

DU REDEST QUARRRK! DEN GANZEN TARG!! (aus Deinem Sarrrg)

Dengländer

unregistriert

11

Mittwoch, 13. Januar 2016, 08:24

What's Quarrrk in denglish?

Methusalem, ist das das, was ihr den 18jährigen mitgebt auf den Weg?
Und sonst nichts? Leere Parolen, mit knowhow können wir wohl nicht aufwarten. Like a business coach?
"Jo, ich habs selbst noch nicht gefunden, aber ich hab auf jedenfall anderen immer was zu sagen"

DU REDEST QUARRRK! DEN GANZEN TARG!! (aus Deinem Sarrrg)
Is it denkbar,that du dich with englischen words besser ausdrücken kannst,weil you the deutsche language verlernt hast?
Why always diese Anglizismen?
Ist your german Wortschatz so begrenzt?
Ich finde,that hört sich very weird an.

Moslem

unregistriert

12

Mittwoch, 13. Januar 2016, 20:34

Westliche Werte sind falsch! Kapitalismus ist ein Überbleibsel des scheusslichen Christentum! Unfreundlicher Westen!

Dieter

unregistriert

13

Mittwoch, 13. Januar 2016, 23:39

RE: What's Quarrrk in denglish?

Bist Du ein Nationalist oder hängst Du Dich von Berufs wegen an Anglizismen auf?
Inhalte scheinen Dich wenig zu interessieren. Kommst Du da nicht durch? Schwierige Kommunikation, wenn Du andere zwingst, so zu sprechen, wie Du es gerne hättest. Ist nicht gerade ein door-opener ;`-D.
Hast Du eventuell noch andere Themen auf Lager? Bietest nicht allzu viel an bis dato. Interesse verloren...
Methusalem, ist das das, was ihr den 18jährigen mitgebt auf den Weg?
Und sonst nichts? Leere Parolen, mit knowhow können wir wohl nicht aufwarten. Like a business coach?
"Jo, ich habs selbst noch nicht gefunden, aber ich hab auf jedenfall anderen immer was zu sagen"

DU REDEST QUARRRK! DEN GANZEN TARG!! (aus Deinem Sarrrg)
Is it denkbar,that du dich with englischen words besser ausdrücken kannst,weil you the deutsche language verlernt hast?
Why always diese Anglizismen?
Ist your german Wortschatz so begrenzt?
Ich finde,that hört sich very weird an.

mimimimimi

unregistriert

14

Donnerstag, 14. Januar 2016, 10:16

Westliche Werte sind falsch! Kapitalismus ist ein Überbleibsel des scheusslichen Christentum! Unfreundlicher Westen!
Wasch labarscht du? Der freie Markt war erst im Orient richtig berühmt. Ihr hattet schon Paläste und habt mit Gold Ziegen aufgekauft, da hatten wir nur den Tauschhandel und haben uns gegenseitig die Köpfe eingehauen bevor die Römer und später der Christentum zu uns kam.

Flüchtling

unregistriert

15

Freitag, 29. Januar 2016, 18:22

Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.
Wenn andere einem mittlerweile helfen wollen, weiß mans gar nicht mehr einzuordnen. Das kommt so komisch um die Ecke. Flüchtlinge bekamen Angst? Kann denen nachfühlen.
Dabei hatte ich nicht einmal um Hilfe gebeten?!?!
Um Gottes Willen. Bitte nicht helfen. Danke.
Die Herangehensweise, se fragen 1. nicht. Dann schwiemeln sie um Dich rum, bequatschen sich mit anderen, dann kriegst Du was vor die Nase gesetzt und es wird geschaut,wie Du darauf reagierst? Häääääääää?
Ist interessant das zu beobachten. Aber irgendwie machts depressiv. Was sind denn das für Herangehensweisen? SO willst Du jemandem helfen?
Glaub, man muss Dir selbst erst mal helfen.
BIG QUESTIONMARK!!! Big, Big questionmark.

Also ich komme erst gar nicht auf die Idee jemandem meine Hilfe aufzuzwängen, der nicht um Hilfe gebeten hat. Wenn er was äußert höre ich ihm intensiv zu. Und dann gebe ich ihm genau das, was er braucht. Das hat noch immer gut hingehaun.
MEIN GOTT, sind diese Geister verwirrt! Das tut mir echt weh zu beobachten, wie man versucht, sich in Menschlichkeit und Empathie zu üben.
Was... war... das denn?
MEI SIND WIR IM AR... gibts ja garnet.
Es tut gut das eine oder andere im Leben auszublenden, was andere Menschen tun oder sagen, wo sie sich einmischen wollen.
Ziemlich missverständliche Signale.

Thema bewerten